Archiv für den Monat: Dezember 2017

sigridtariat.de

8. Dezember 2017

GRÜNDUNG DER FEUERWEHR MÜSLERINGEN-DIETHE WAR SCHNELL ERLEDIGT
08.12.2017 / Müsleringen/Diethe-Langern

Tobias Tilch und Stefan Cording führen die neue Feuerwehr an

© Annika Klepper, Feuerwehrpressesprecherin SG Mittelweser

Das Foto zeigt hintere Reihe v. l. n. r.: Christoph Tilch und Christoph Bleeke
Vordere Reihe v. l. n. r.: Stv. Gemeindebrandmeister Thorsten Schomburg, Samtgemeindebürgermeister Jens Beckmeyer, Gemeindebrandmeister Jürgen Meyer, stv. Gemeindebrandmeister Andreas Haake, Jürgen Gehrke, Birgit Kanning, Steffen Kanning, stv. Ortsbrandmeister Stefan Cording, Ortsbrandmeister Tobias Tilch, Claus Harmening von der Samtgemeindeverwaltung, stv. Bürgermeister Heinrich Kruse, stv. Gemeindebrandmeister Ludwig Lettmann.

Wenn man von der Ansprache des Samtgemeindebürgermeisters Jens Beckmeyer und den Grußworten der Gäste einmal absieht, dann war die Gründung der neuen Freiwilligen Feuerwehr Müsleringen-Diethe eine schnelle Geburt. Insgesamt 38 aktive Kameradinnen und Kameraden hatten sich aus den beiden bisherigen Feuerwehren Müsleringen und Diethe-Langern am Freitagabend im Feuerwehrhaus Müsleringen zusammengefunden und schriftlich ihren Eintritt in die neue Feuerwehr erklärt. Daneben hatten schon weitere acht Mitglieder im Vorfeld ihre Eintrittserklärung abgegeben. Die gesetzlich geforderte Mindeststärke für eine Ortsfeuerwehr mit Grundausstattung liegt bei 18 aktiven Kameradinnen und Kameraden. Hinzu kamen am Gründungsabend noch zwölf Kameraden aus beiden Altersabteilungen, die zur neuen Feuerwehr gehören, jedoch nicht mehr stimmberechtigt sind.

© Annika Klepper, Feuerwehrpressesprecherin SG Mittelweser

Was hatte zur Gründung der neuen Feuerwehr geführt? In der Hauptsache waren es die personellen Aspekte, die beide bisherigen Feuerwehren schon vor Monaten zu dem Gedanken kommen ließen, ob durch einen Zusammenschluss nicht ein effektiveres Arbeiten möglich sei. Und da die Chemie in beiden Wehren offensichtlich stimmte und in den im Vorfeld der Fusion geführten Gesprächen eine breite Basis zu erkennen war, wurde man sich dann auch schnell einig. Verwaltung und Politik gaben ebenfalls ihr Einverständnis und bereiteten die formellen Voraussetzungen vor.

Das im Vorfeld gute Arbeit geleistet worden war, wurde dann auch bei den Wahlen deutlich. Alle Funktionen wurden ohne großes Federlesen einstimmig per Handzeichen vergeben. Zum neuen Ortsbrandmeister wurde Tobias Tilch vorgeschlagen und gewählt. Ihm als Stellvertreter zur Seite steht Stefan Cording. Um die schriftlichen Belange kümmert sich Birgit Kanning, Sicherheitsbeauftragter ist Christoph Tilch, um die Geräte kümmern sich in Müsleringen Wolfgang Bleeke und am Standort Langern Steffen Kanning, zum Funkbeauftragten wurde Jürgen Gehrke ernannt und als Atemschutzgerätewart wird Christoph Bleeke fungieren. Der Jugendfeuerwehrwart nebst Stellvertreterin sind erst im letzten Jahr neu gewählt worden und bleiben noch im Amt.

Samtgemeindebürgermeister Jens Beckmeyer zollte den beiden bisherigen Feuerwehren seinen Respekt für den Mut, den Schritt in eine gemeinsame Zukunft gegangen zu sein. Und das volle Haus, auf welches er blicken konnte, könnte nur die beste Voraussetzung für eine aktive neue Wehr sein. Auch er vertrat die Auffassung, dass beide Wehren mit dem Zusammenschluss den richtigen Weg eingeschlagen haben und war sich sicher, dass die neue gemeinsame Feuerwehr erfolgreich und für die Zukunft gut aufgestellt sein wird.

Text: Annika Klepper, Feuerwehrpressesprecherin SG Mittelweser

sigridtariat.de

4. Dezember 2017

AUS ZWEI MACH EINS = NICHT WENIGER, SONDERN MEHR!

04.12.2017 / Müsleringen-Diethe-Langern

Feuerwehren Müsleringen und Diethe-Langern schließen sich zusammen.

© Annika Klepper, Feuerwehrpressesprecherin SG Mittelweser

Schon jahrzehntelang haben die beiden Freiwilligen Feuerwehren in Müsleringen und Diethe-Langern in friedlicher Nachbarschaft existiert, sich unterstützt und mit Sicherheit auch das ein oder andere Mal gegeneinander gewetteifert. Doch damit ist mit Beginn des nächsten Jahres endgültig Schluss. Am kommenden Freitag findet im Feuerwehrhaus in Müsleringen um 20 Uhr die Gründungsversammlung der neuen Freiwilligen Feuerwehr Müsleringen-Diethe statt, die am 1. Januar 2018 aus der Taufe gehoben wird. Und hierzu erhoffen sich die beiden bisherigen Ortsbrandmeister Tobias Tilch und Wilhelm Brandt eine breite Zustimmung und Unterstützung sowohl aus der Bevölkerung, als auch aus den Reihen der bisherigen Feuerwehren. In den letzten Monaten haben schon viele Gespräche und Versammlungen stattgefunden, in denen man auf breiter Front quasi die Koalitionsverhandlungen geführt hat mit dem Ziel, mit dem freiwilligen Zusammenschluss die Zukunftsfähigkeit beider Wehren zu gewährleisten und eine leistungsfähige Feuerwehr vorhalten zu können. Aus den Reihen der beiden Feuerwehren ist eine breite Unterstützung zu dieser Maßnahme zu vernehmen. Die Jugendfeuerwehr Müsleringen wird auch von den Kindern aus Diethe-Langern besucht.

Die Samtgemeinde Mittelweser und der Landkreis Nienburg haben parallel dazu in den letzten Monaten die formellen Voraussetzungen für die Gründung einer gemeinsamen Feuerwehr geschaffen und ihre Zustimmung zu dieser Maßnahme erteilt.

Mit der Vereinigung der beiden Feuerwehren verspricht man sich sowohl eine stärkere personelle Ausstattung, als auch einen besseren Ausbildungsstand und eine höhere Qualifizierung. Die Schlagkraft der Feuerwehr wird sich nach dem jetzigen Stand der Dinge deutlich steigern. Insbesondere in Diethe-Langern, welche die bislang kleinste Feuerwehr in der Samtgemeinde Mittelweser war, noch dazu am äußersten Rand zur Landesgrenze nach Nordrhein-Westfalen gelegen, war man in den letzten Jahren von personeller Knappheit betroffen und konnte nur mühsam die gesetzlich geforderte Mindeststärke erreichen.

Der Standort der Feuerwehr Diethe-Langern wird jedoch nicht aufgegeben. Das vorhandene Fahrzeug bleibt weiterhin einsatzbereit vor Ort und auch die Feuerwehrdienste und Versammlungen werden an beiden Standorten abwechselnd durchgeführt.

Die beiden Ortsbrandmeister Tobias Tilch und Wilhelm Brandt, sowie deren Stellvertreter Christian Witte und Christian Wehrse würden sich freuen, wenn am kommenden Freitag möglichst viele alte und neue Kameradinnen und Kameraden den Weg ins Feuerwehrhaus Müsleringen finden würden, um die Chance zu ergreifen Gründungsmitglied einer neuen Feuerwehr zu sein.

Die zweite Gelegenheit Gründungsmitglied eines Vereins zu sein, ergibt sich dann bereits wieder am 20. Januar 2018 um 19:30 Uhr, denn an diesem Abend wird im Feuerwehrhaus in Langern der „Förderverein der Ortsfeuerwehr Müsleringen-Diethe e. V.“ ins Leben gerufen. Zu dieser Vereinsgründung sind nicht nur Kameradinnen und Kameraden aus den Feuerwehren gern gesehen, sondern jeder, der die Freiwillige Feuerwehr unterstützen möchte ist hierzu herzlich Willkommen.

 

Text: Annika Klepper, Feuerwehrpressesprecherin SG Mittelweser

sigridtariat.de

2. Dezember 2017

Dörpverein war wieder im Einsatz

Alle Jahre wieder: Pünktlich am Sonnabend vor dem ersten Advent machte sich der Dörpsverein Diethe, Bülten, Langern, Strahle auf, um die Gemeinschaftsflächen im Dorf zu pflegen. Da wird Laub geharkt, werden Bäume ausgeschnitten und die Dachrinnen vom Feuerwehrgerätehaus gereinigt. Auch die in der Feldmark aufgestellten Bänke werden reingeholt und bis zum Frühjahr in der Hütte untergebracht. Außerdem stellte der Dörpsverein auch diesmal in der Dorfmitte einen Weihnachtsbaum auf und sorgte für stimmungsvolle Beleuchtung an der Grillhütte. Wer mehr über die Heimatfreunde aus den vier Ortsteilen wissen möchte, erhält auf der Webseite www.diethe-langern.de alle wichtigen Infos. Die nächsten Termine: Am 1. Januar ist Anbaden am Badestrand in Langern um 11.30 Uhr, am 7. Januar soll die traditionelle Grünkohlwanderung stattfinden.

Foto: Lausmann (hier Kopie aus Zeitung)