Archiv der Kategorie: Berichte Feuerwehr

sigridtariat.de

16. Januar 2016

Feuerwehr Diethe-Langern signalisiert Kooperationsbereitschaft

Diethe-Langern. Groß ist sie nicht, die Freiwillige Feuerwehr Diethe-Langern. Aber ein eingeschworenes Team sind sie umso mehr. Das wurde wieder einmal im Rahmen einer sehr harmonisch verlaufenden Jahreshauptversammlung unter Leitung von Ortsbrandmeister Wilhelm Brandt deutlich. Derzeit gehören der wohl kleinsten Feuerwehr in der Samtgemeinde Mittelweser 19 aktive Mitglieder an. Hierunter sind fünf taugliche Atemschutzgeräteträger, dies ist prozentual betrachtet eine beachtliche Zahl. Und diese werden, neben allen anderen aktiven Kameradinnen und Kameraden, auch dringend gebraucht. Verdeutlicht wurde dies durch den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Ludwig Lettmann am Beispiel von Großschadenslagen oder im Rahmen möglicher Evakuierungsmaßnahmen.
Wie der Ortsbrandmeister Wilhelm Brandt mitteilte, steht er bei der im nächsten Jahr anstehenden Wahl als Ortsbrandmeister nicht mehr zur Verfügung. Unter anderem aus diesem Grund denkt die Feuerwehr Diethe-Langern ernsthaft über eine freiwillige Kooperation, wie sie auch im Brandschutzbedarfsplan empfohlen wird, nach. Die Blauröcke aus Diethe-Langern signalisieren somit Gesprächsbereitschaft mit benachbarten Wehren und gehen auf Ebene der Samtgemeinde Mittelweser mit dieser Maßnahme mit gutem Beispiel voran. Wie, in welcher Form und mit welchen Maßnahmen eine solche Kooperation ausgestattet sein wird, wird im Rahmen der anstehenden Gespräche und Überlegungen zu klären sein.
Neben einer Einsatzübung hatte die Feuerwehr Diethe-Langern im letzen Jahr auch zwei Einsätze zu verzeichnen, eine Brandbekämpfung in der Wesermarsch und eine technische Hilfeleistung im Rahmen eines Sturmschadens.
Neben dem örtlichen Dörpsverein beeinflusst die Feuerwehr auch maßgeblich das dörfliche Miteinander. So kümmert sie sich um das Osterfeuer und richtete eine Fahrradrallye, einen Kartenspielabend, das so genannte Mettessen und eine Weihnachtsfeier aus. Und das Feuerwehrhaus, das Fahrzeug, die Geräte und die Löschwasserentnahmestellen im Ort wollen auch unterhalten, gepflegt und gewartet werden. Eine Menge Arbeit für eine kleine Ortsfeuerwehr. Der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Stolzenau, Friedhelm Siemann, erklärte, dass der Dienst am Nächsten heutzutage nicht mehr selbstverständlich ist. Umso wertvoller ist das ehrenamtliche Engagement, welches sich immer häufiger auf die Schultern vergleichsweise weniger Kameradinnen und Kameraden verteilt,

FW_2016

Das Foto zeigt Ortsbrandmeister Wilhelm Brandt (vordere Reihe 2. v. r.) mit sämtlichen Kameradinnen und Kameraden und dem stv. Bürgermeister Friedhelm Siemann und dem stv. Gemeindebrandmeister Ludwig Lettmann.

Fotos und Text: Annika Klepper
(Pressesprecherin der Feuerwehren in der Samtgemeinde Mittelweser)

Birgit Kanning

13. Dezember 2015

Weihnachtsfeier 2015

Natürlich ist wieder einmal Weihnachtsfeier gewesen. Und sie war sehr gut besucht. Mangels Kinder würde der Weihnachtsmann eingespart. Trotzdem würden einfach die Erwachsenen aufgefordert Gedichte aufzusagen und mit Süßigkeiten aus dem großen Weihnachtsmannsack belohnt. Besonders fiel Corinna auf mit ihrer Fassung vom lieben, guten Weihnachtsmann.
Lieber, guter Weihnachtsmann,
ich weiß wohl wer du bist.
Im Winter spielst du Weihnachtsmann,
im Sommer fährst du Mist.
Jana hat uns dann bei Singen von Weihnachtsliedern mit der Gitarre begleiten, so würde es nicht so schrecklich schief. Und weihnachtliche Geschichten zum Schmunzeln würden auch vorgelesen. Das Tortenbüfett fand großen Zuspruch und so würde ich sagen, was es ein gelungener, kurzweiliger Nachmittag.

Text Birgit Kanning

Heinz Thiermann

28. Juni 2015

Fahrradrallye am 28.06.2015

Bei bestem Wetter starteten 11 Gruppen zur ca. 18 km langen Fahrradrallye. Die Strecke führte zum Dörpplatz Müsleringen, dann über Nendorf und Haustedt zurück zum Feuerwehr-Gerätehaus Langern. Die Teilnehmer mussten diesmal unterwegs die Augen offen halten, Fragen beantworten und Aufgaben erledigen, die auf der Strecke zu finden waren. Zusätzlich gab es 4 Stationen, an denen man bspw. Steine über das Wasser „pflitschen“ lassen, Roller fahren oder möglichst weit von der Schaukel springen musste. Sieger wurde die Gruppe „Kanning junior“, die Sekt und den Wanderpokal erhielten und 2016 die Fahrradrallye ausrichten dürfen.

(Text: Heinz Thiermann)

Birgit Kanning

19. April 2014

Osterfeuer 2014

Osterfeuer in diesem Jahr. Auch wie immer. Nur, bei Temperaturen im Plusbereich gab es mal Bowle zutrinken statt Glühwein. Ostereier suchen und Feuerkorb, nette Gespräche und Bratwürste vom Grill. Für alles war gesorgt.
Leider gibt es keine Fotos.

(Text: Birgit Kanning)

sigridtariat.de

15. Dezember 2013

Weihnachtsfeier 2013

In diesem Jahr die etwas andere Weihnachtsfeier. Auf Grund des Umbaues müsste die Weihnachtsfeier in der ausgeräumten Fahrzeughalle stattfinden. An Stelle des sonst üppigen Tortenbüffet gab es in diesem Jahr heiße, frische Waffeln mit Kirschen, Zimtpflaumen, Sahne oder/und nur Puderzucker. Auch der Weihnachtsmann konnte erneut zu einem Besuch bei uns verpflichtet werden. Leider waren unsere Liederbücher noch im „Baulager“, sodass wir leider nicht gemeinsam singen konnten. Zum Ausklang des Nachmittags würden im Schein der Weihnachtsbeleuchtung und des Feuerkorbes Bratwürstchen und Glühwein angeboten.

Weihnacht_13_7

weitere Bilder

(Text: Birgit Kanning)

sigridtariat.de

16. Juni 2013

Fahrradrallye 16.Juni 2013

Ausrichter    : Sabine und Heino mit Verstärkung
Wetter        : trocken, aber windig
Spiele    : z.B. mit 3 Gefäßen möglichst genau eine vorgegebene Menge Wasser
abmessen,
Kronenbierdeckel stapeln
Biersorten am Geschmack erkennen
Stimmen erkennen
einen möglichst langen Papierstreifen aus Zeitung herstellen
Sieger 2013    : Anne, Florian, Stefan und Frieda
Ausrichter 2014: Marion und Heinrich Kruse

 Bilder

sigridtariat.de

30. März 2013

Osterfeuer 2013

wie in den vergangen Jahren auch. Mit Feuerkorb und Eiersuchen, aber drinnen, weil es verdammt kalt war. Mal seh’n was das nächste Jahr bringt.

(Text: Birgit Kanning)

zu den Bildern

 

sigridtariat.de

19. Januar 2013

19.01.2013

Feuerwehr Diethe-Langern – Eine kleine Wehr mit starkem Zusammenhalt

Diethe – Langern. Das die Qualität eine Freiwilligen Feuerwehr nicht zwangsläufig an der Zahl der Mitglieder zu messen ist, wurde eins ums andere Mal bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Diethe-Langern deutlich. Insgesamt 21 aktive Mitglieder konnte Ortsbrandmeister Wilhelm Brandt zum Jahresende listen. Nichts desto trotz kann auch eine kleine Ortswehr erstaunliches auf die Beine stellen und ist, wie jede andere auch, rund um die Uhr in Alarmbereitschaft. In seinem Jahresrückblick konnte er von einem Einsatz bei einem Schornsteinbrand in Müsleringen während der Weihnachtsfeiertage berichten. Daneben wurden allerdings auch noch Funk- und Atemschutzübungen absolviert, wie jedes Jahr der Karnevalsumzug in Stolzenau zur Absicherung begleitet, das Osterfeuer ausgerichtet und ein Kartenabend, eine Fahrradrallye, ein Mettessen und eine Weihnachtsfeier organisiert. Natürlich wurden auch die Löschwasserentnahmestellen gewartet und geprüft und das Feuerwehrhaus nebst Außenanlagen gepflegt. Als neues Mitglied konnte Jana Kanning willkommen geheißen werden. Und alle Interessierten können den Ort und sein Geschehen neuerdings auch online auf www.diethe-langern.de besuchen.

Auf eine mittlerweile 40jährige Mitgliedschaft blicken Wilhelm Bödeker und der ehemalige Ortsbrandmeister Wilhelm Cording zurück, welche vom Gemeindebrandmeister Jürgen Meyer mit einer Urkunde und dem Ehrenabzeichen des Landesfeuerwehrverbandes ausgezeichnet wurden. In seiner Ansprache konnte Jürgen Meyer auf rd. 170 Einsätze im vergangenen Jahr im Gebiet der Samtgemeinde Mittelweser zurückblicken. Von denen nehmen die technischen Hilfeleistungen immer mehr Raum ein, auch wenn es zudem noch diverse Kleinbrände und insgesamt 15 Mittel- bzw. Großbrände zu löschen galt. Seinen Dank an alle Mitglieder der Feuerwehren nicht nur für deren geleistete Arbeit sondern auch für die ständige Einsatzbereitschaft sprach auch Bürgermeister Bernd Müller aus. Nach seiner Auffassung gilt es, die Feuerwehren als starkes Element der Gesellschaft zu erhalten und deren ständige Einsatzbereitschaft nicht bedingungslos als selbstverständlich zu betrachten, denn es bedarf auch immer der Menschen, die bereit sind, die im Notfall an sie gestellten Aufgaben wahrzunehmen.

Um die Lebensqualität im Dorf zu erhalten und zu stärken warb Jens Beckmeyer als stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Stolzenau noch einmal, sich die einmalige Chance auf Erhalt von Fördergeldern aus dem Dorferneuerungsprogramm für private Maßnahmen nicht entgehen zu lassen. Für Auskünfte steht Rolf Bodermann im Rathaus Stolzenau der Samtgemeinde Mittelweser zur Verfügung.

Fotos und Text: Annika Klepper; stv. Pressewartin der
Feuerwehren der Samtgemeinde Mittelweser

FFW_GV13_19012013_1

Das Foto zeigt von links nach rechts: Ortsbrandmeister Wilhelm Brandt, Gemeindebrandmeister Jürgen Meyer, stv. Ortsbrandmeister Christian Wehrse, stv. Bürgermeister der Gemeinde Stolzenau Jens Beckmeyer, Wilhelm Bödeker, Samtgemeindebürgermeister Bernd Müller, Wilhelm Cording

sigridtariat.de

16. Dezember 2012

Alle Jahre wieder kommt bei uns

 

der Weihnachtsmann. So auch in diesem Jahr. Leider hatten wir nicht so viele Kinder. Aber doppelt soviel Spaß.

sigridtariat.de

7. April 2012

Osterfeuer 2012

Wie in den vergangen Jahren würde unser „Osterfeuer“ im Feuerkorb verbrannt. Eier suchen für die Jüngsten gab es natürlich auch. Die Großen stärkten sich bei Bratwurst und Heißgetränken.

(Text: Birgit Kanning)