Pfingsten im Zeitenwandel

Pfingsten ( von griech. „fünfzigster Tag) ist ein christliches Fest. Der Festinhalt ist die Sendung des Geistes Gottes zu den Jüngern Jesu und seine bleibende Gegenwart in der Kirche.

Das Pflanzen des Pfingstbaums, auch “ Pfingstmaien“ genannt, wird regional sehr unterschiedlich gehandhabt. Eine zentrale Rolle spielen aber immer frisch geschlagene junge Birken oder Birkenzweige mit ihrem zarten grünen Frühjahrsblattaustrieb. Häufig werden in das frische Maigrün bunte farbenfrohe Bänder aus Krepppaapier eingebunden. Regional wird auch der dörfliche Maibaum nicht schon zum 01.Mai, sondern an Pfingsten als „Pfingstbaum“ aufgestellt.

Der Pfingstkranz stammt aus der Zeit des Wotankults unserer Altvorfahren, wo alljährlich im Wonnemonat Mai das „Mai – und Blumenfest“ gefeiert wurde. Wotan war der Hauptgott unter den Göttern der Germanen, der Gott der Ernte, des Ackerbaus und der Viehzucht. ( Quelle: Wikipedia)

Wie ich schon in der Chronik Diethe-Langern berichtet habe, hielten die Dorfbewohner stets die Pfingsttraditionen aufrecht. So kann man in der Schulchronik von Diethe-Langern folgendes lesen: “ Der Pfingstkranz zog auch in diesem Jahre (1935) in der Hand der Schüler von Haus zu Haus. Ein schönes Familienfest wurde bei Meyer Nr.25 auf der Diele gefeiert. Außer den Angehörigen der Kinder hatten sich viele Dorfbewohner eingefunden, die sich am Tanz der Kinder und den gemeinsam gesungenen Liedern erfreuten.“

Folgendes Pfingstgedicht wurde von den Kindern vorgetragen, wenn sie von Haus zu Haus mit ihrem Pfingstkranz zogen:

„Pfingsten ist kommen, das liebliche Fest, das Schönste, das sich hören und sehen lässt. Die Bäume stehen im schönsten Grün, hoch oben die Wölklein hinüberziehen. Und überall hört man es schallen, von Drosseln, Finken und Nachtigallen. Wer ist´s dem nicht das Herz lacht, bei diesem Fest und seiner Pracht. Da kommen auch wir Kinder ins Haus, mit unserm schönen Maienstrauß. Der Strauß muss weiter von Tür zu Tür, doch unsern Glückwunsch, den lassen wir hier. Dass Gottes Engel hier Tag und Nacht, mit blankem Schwerte halte Wacht, auch niemals möge der Teufel einkehren, der Euch den Segen will rauben und stören, auch Menschenfeindschaft meide den Ort, da nichts regiert als Gottes Wort. Gott möge Eure Felder weih´n, dass sie Regen empfangen und Sonnenschein. Kein Sturm noch Hagel stürze herab, die alles zerschlagen mit eisernem Stab. Nun segne Euch Gott auf´s Allerbest, dass Ihr feiern mögt ein fröhliches Erntedankfest. Und soll es dem lieben Herrgott gefallen, dass einer verlassen der Erde Hallen, so schick er ihm den feurigen Wagen, der einst Elias ´gen Himmel getragen! Gebt uns Eier oder Geld, so, wie es Euch gefällt, den Großen was, den Kleinen was, dann haben wir alle zusammen was.“ ( Quelle: Herta Büsching, geb. Hilker; Linda Rodermond; Guste Buschhorn)

Die Tradition des Pfingstkranzes schlief leider im Dorf ein. Doch die Jungs aus dem Dorf fuhren gegen Abend ins Moor, um Pfingstbäume zu schlagen und verteilten sie dann in der Nacht zum Pfingstsonntag im Dorf. Im Laufe der Zeit, fuhren die Männer dann ins Moor und schlugen ein Baum, der dann für das ganze Dorf am Spritzenhaus aufgestellt wurde. Die Kinder banden bunte Bänder in den Baum und dann wurde im Anschluss gemütlich zusammen gefeiert. Auch wir Frauen durften in den letzten Jahren mit Bollerwagen und Axt losziehen und den Baum für das Dorf holen.

Gestern Abend waren 4 Männer zusammen unterwegs, um den Baum für das gesamte Dorf zu schlagen. Dieses Mal blieben Trecker und Wagen zu Hause und sie zogen mit Schubkarre los. In der Zwischenzeit sammelten sich ein paar Dorfbewohner am Spritzenhaus und warteten auf die Rückkehr der „Maipflanzer“. Die Männer kehrten einige Zeit gut gelaunt zurück . Gemeinsam wurde der Baum aufgestellt und mit Krepppapier Streifen geschmückt. Im Anschluss wurde in Geselligkeit gegrillt und wir haben ein paar schöne Stunden verbracht.

Der Dörpsverein „StraDiLaBü“ wünscht allen Lesern ein schönes Pfingstfest 2024.

Badesee gesperrt

Die Harke berichtet am Samstag den 18. Mai 2024

Diethe/Langern. An der Badestelle Diethe-Langern darf in diesem Sommer nicht geschwommen werden. Es drohen gesundheitliche Risiken.

„Für die ganze Badesaison 2024 besteht für diese Badestelle ein Badeverbot“, heißt es im Badegewässer-Atlas Niedersachsen. Die Badestelle Diethe-Langern ist eines von acht ausgewiesenen EU-Badegewässern im Kreis Nienburg.

Bei der letzten Untersuchung der Wasserqualität sei eine erhöhte Algen-Konzentration festgestellt worden, informiert die Samtgemeinde Mittelweser auf ihrer Homepage. Gesundheitliche Risiken seien nicht auszuschließen, daher bleibe die Badestelle gesperrt. Die Badestelle Diethe-Langern ist erst seit 2016 als solche gelistet. Sie liegt am Nordufer eines Kiessees südlich von Diethe und östlich von Langern. Die Wasserqualität nahm stetig ab, seit 2020 ist sie als mangelhaft eingestuft.

Darüber hinaus heißt es im Badegewässer-Altas: „Die Wasserqualität könnte durch Intensität des Vogelaufkommens beeinflusst werden. Ein hohes Vogelaufkommen könnte eine Ursache für eventuelle Verunreinigungen sein.“

Anmerkung des Vorstandes des Dörpsverein Diethe-Bülten-Langern-Strahle: Auf Grund der Sperrung stellt der Verein in 2024 keine Bänke an der Badestelle auf!

Unterstützung für die aktive Feuerwehr

Die Harke berichtete am Mittwoch den 3.April 2024

Die Jugendfeuerwehr Müsleringen-Diethe blickt auf ein erfolgreiches Jahr. Es wurde viel geübt und ausgebildet. Das zeigte auch der Erfolg beim Samtgemeindepokal. Finn Meyer und Maximilian Gollub werden in Zukunft die Ortsfeuerwehr unterstützen. Beide haben der Jugendfeuerwehr Müsleringen-Diethe darüber hinaus zugesagt, weiterhin als Betreuer zur Verfügung zu stehen. Viele Highlights verzeichneten die sechs Mädchen und sieben Jungs. Christoph Tilch als Betreuer der Gruppe sowie das ganze Betreuerteam bedankten sich bei der aktiven Wehr für die allzeit bereiten helfenden Hände. Die Wahlen in der Jugendfeuerwehr Müsleringen-Diethe ergeben folgendes Bild: Mayra Witte wurde Jugendsprecherin. Henrike Witte wurde ihre Stellvertreterin. Schriftführer wurde Collin van Oene. Seine Stellvertreterin wurde Maja Hartgerink. Alle Gäste der Versammlung gratulierten der Jugendfeuerwehr und den Betreuern zu den Erfolgen. Man war sich einig, dass die Jugendfeuerwehr Müsleringen-Diethe zu einem positiven Erscheinungsbild der Jugendfeuerwehren und den Dörfer Diethe sowie Müsleringen beiträgt. Mit den Aussichten auf verschiedenen Terminen in diesem Jahr klang die Zusammenkunft aus.


: Unterstützung für die aktive Feuerwehr

Ostern am Feuerkorb

Schon Tradition in Langern!

Wie alle Jahre treffen wir uns am Ostersonntagabend zum gemütlichen Zusammensein am Feuerkorb. Bei Bratwurst und Bier wurden ein paar gesellige Stunden verbracht.

Für die Kleinen hätte der Osterhase Eier und Süßes versteckt.

Übertrag der Veranstaltungen in den eigenen Kalender

Hallo Zusammen, ein kleiner Tipp: Am ende der Veranstaltungen (Menüpunkt) findet ihr die Möglichkeit, euch die anstehenden Veranstaltungen in euren Kalender (zum Beispiel auf dem Handy) direkt eintragen zu lassen.

Wie abgebildet gibt es auf der Seite Veranstaltungen ganz unten die Möglichkeit euch die Termine in fast allen Formaten zu übertragen. Notfalls geht .ics export-import. Viel Spaß damit!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner